Über Macchi

Aus Freude am Handwerk

Die Bäckerei Macchi AG ist ein Luzerner Familienbetrieb mit rund 80 Mitarbeitenden. Deren sechs Standorte befinden sich in Stadt und Agglomeration Luzern. Der Ursprung der Bäckerei Macchi AG geht auf das Jahr 1914 zurück. Die zentrale Bäckerei in Buchrain ist seit 1999 das Herzstück von Macchi. Dort werden rund 400 Produkte nach eigens entwickelten Rezepten und traditionellem Bäcker-Handwerk hergestellt.
Immer wieder haben kulinarische Trends das Angebot erweitert. Nebst traditionellen Produkten bietet Macchi heute warme Mittagessen, sowie eine grosse Auswahl Salate und Sandwiches an. Selbstgemachte Getränke und klassische Kaffeespezialitäten für unterwegs erfreuen sich grosser Beliebtheit.
Auch weiterhin wollen wir mit neuen Kreationen den Geschmack der Zeit treffen.

1914

Martin Holenstein, gelernter Bäcker-Konditor aus St. Gallen,
übernimmt eine Bäckerei an der Bruchstrasse in Luzern.

1930

Ein weiterer Grundstein legte er mit dem Bau eines neuen Geschäftshauses
an der Maihofstrasse 65 mit einer Bäckerei und einem Verkaufsladen.

1952

Holensteins Tochter Hedy heiratet Oskar Macchi. Das frisch vermählte Ehepaar
kauft Wittwe Holenstein das Geschäft ab und verleiht der Bäckerei den heutigen Namen.

1984

Fritz Mettler tritt in die Firma ein. Zusammen mit seiner Frau Margrit
übernimmt er schon bald die Leitung des Unternehmens.

1999

Verlegung der Produktion an den neu gebauten Geschäftssitz in Buchrain.

2010

Mettlers Tochter Priska und deren Gatte Markus Krummenacher übernehmen
die Macchi AG und führen die Traditions-Bäckerei weiter.